Der Herbst ist da! Und mit dem Herbst auch die Kürbis-Zeit! Ich bin ein großer Kürbis-Fan und auch wenn das verregnete Wetter der letzten Tage mir den Herbst nicht gerade schmackhaft macht, so freue ich mich dennoch über Hokkaido, Butterkürbis und co. 🙂 Natürlich wird da auch fleißig an neuen gesunden Rezepten für den Blog gebastelt. Und da ich ein Fan einfacher und praktischer Rezepte bin, habe ich das Rezept für diesen Kürbis-Kichererbsen-Aufstrich entwickelt.

Kürbis-Kichererbsen-Aufstrich gesund vegan glutenfrei

Der Aufstrich besteht aus nur wenigen Zutaten und ist unkompliziert herzustellen. Er hat einen hohen Gemüseanteil, enthält sehr viele Ballaststoffe und ist damit der perfekte gesunde Herbst-Aufstrich. Er ist nicht nur vegan, glutenfrei und natürlich gesund, sondern schmeckt auch noch super lecker. Er passt gut aufs Brot oder lässt sich auch wunderbar als Dip verwenden.

Tipp: Wenn du sowieso einen Hokkaido zubereitest (z.B. für eine Suppe), dann lass einfach ein Stück davon für den Aufstrich übrig. So sparst du dir Zeit und verschwendest keine Lebensmittel 🙂 Das gleiche gilt auch für die Kichererbsen – wenn du sowieso ein paar Kichererbsen brauchst, aber kein ganzes Glas, dann ist dieses Rezept perfekt für dich.

Das Rezept ergibt eine ordentliche Menge Kürbis-Kichererbsen-Aufstrich. Du kannst die Mengenangaben aber natürlich auch anpassen – vielleicht auch abhängig davon, wie viel Kürbis- oder Kichererbsenreste du von anderen Gerichten übrig hast.

Kürbis-Kichererbsen-Aufstrich gesund vegan glutenfrei

Rezept Kürbis-Kichererbsen-Aufstrich:

Kürbis-Kichererbsen-Aufstrich gesund vegan glutenfrei

Kürbis-Kichererbsen-Aufstrich

Einfaches Rezept für einen gesunden Aufstrich bzw. Dip mit Hokkaido und Kichererbsen
Gericht Beilagen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 10 Minuten
Portionen 12 Portionen

Zutaten

  • 300 g Hokkaido-Kürbis
  • 150 g Kichererbsen (Dose/Glas)
  • 2 EL helles Mandelmus
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 TL Rapsöl
  • 1 TL Ahornsirup
  • 3 EL Wasser
  • Knoblauch (optional)
  • Frühlingszwiebeln
  • Kreuzkümmel, Kurkuma, Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Den Hokkaido in kleine Stücke schneiden und im Salzwasser kochen, bis er gar ist. Danach etwas abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Kichererbsen abtropfen lassen und schälen.
  • Alle Zutaten zusammen in eine Küchenmaschine geben und zu einem cremigen Aufstrich verarbeiten.
  • Bei Bedarf noch etwas mehr Wasser hinzu geben.
  • Kräftig und nach eigenen Vorlieben würzen. Dabei mit dem Kreuzkümmel ruhig großzügig umgehen 🙂
  • Zum Servieren mit Frühlingszwiebeln bestreuen (diese kannst du auch noch unter den Aufstrich mischen).
Drucken

Wenn du das Rezept für den Kürbis-Kichererbsen-Aufstrich ausprobiert hast, würde ich mich wirklich sehr über eine Bewertung hier auf der Rezept-Seite freuen 🙂

Gerne kannst du auch ein Foto auf Instagram unter dem Hashtag #dinkelundbeeren teilen.

Kürbis-Kichererbsen-Aufstrich gesund vegan glutenfrei