Dieser Ofenkürbis mit Feta und Walnüssen ist einfach zuzubereiten und unglaublich lecker! Kombiniert mit Honig und Thymian ergibt sich eine tolle Beilage oder Hauptgericht für Herbst und Winter.

Ofenkürbis mit Feta, Walnüssen und Zwiebeln in einer weißen Form gebacken.

Na, bist du auch so ein Kürbis-Fan? Ich liebe wirklich Kürbis, vor allem Hokkaido! Was liegt also näher, als damit ein leckeres Gericht aus dem Backofen zu zaubern?

Wir reden hier von gebackenem Hokkaido, kombiniert mit roten Zwiebeln und Walnüssen, in einer Marinade aus Olivenöl, Honig und Thymian. Dazu leicht geschmolzener Feta, der vielleicht sogar schon ein wenig knusprig geworden ist. Hmmm – so simpel und doch so lecker!

Zutaten und Varianten

Für das Gericht brauchst du nur wenige einfache Zutaten, die alle so wunderbar miteinander harmonieren und ein tolles Geschmackserlebnis kreieren:

  • Hokkaido-Kürbis: Hokkaido passt hier geschmacklich wunderbar. Und da er nicht geschält werden muss, ist auch die Zubereitung denkbar einfach. Alternativ kannst du natürlich auch andere Kürbis-Sorten verwenden.
  • Feta: Leicht geschmolzen und an manchen Stellen vielleicht schon etwas angebräunt macht der Feta das Gericht unglaublich lecker und liefert eine gute Portion Eiweiß. Du kannst nach Belieben auch Schafskäse o.ä. verwenden. Soll das Gericht vegan werden, kannst du entweder ein Ersatz-Produkt verwenden oder ihn einfach weglassen (dafür z.B. etwas mehr Nüsse).
  • Walnüsse: Sorgen für einen leichten Crunch bzw. Biss und passen total gut dazu. Außerdem liefern sie wertvolle gesunde Fettsäuren. Alternativ würden z.B. Cashewkerne oder Pekannüsse gut passen.
  • Zwiebel: Eine rote Zwiebel ist mild im Geschmack und trotzdem leicht intensiv – perfekt!
  • Honig: Liefert eine leichte Süße und harmoniert klassisch mit Thymian und Feta bzw. Schafskäse. Soll das Gericht vegan werden, kannst du z.B. Agavendicksaft verwenden.

Dazu noch Olivenöl, Salz, Pfeffer und Thymian – das wars!

Kürbis, Zwiebel, Feta und Walnüsse in einer Aufflaufform gebacken, ein Holzlöffel steckt drin.

Zubereitung

Der gebackene Kürbis aus dem Ofen ist super einfach zuzubereiten:

  • Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorbereiten.
  • Den Hokkaido-Kürbis waschen, halbieren, die Kerne entfernen und in Würfel (oder Spalten) schneiden.
  • Die rote Zwiebel schälen und in grobe Stücke zerteilen.
  • Kürbis und Zwiebeln in eine Schüssel geben. Olivenöl und Honig darübergießen und vermengen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.
In Würfel geschnittener Hokkaido-Kürbis auf einem Schneidbrett, daneben liegt ein Messer.
Kürbis-Stücke und Zwiebeln in einer Schüssel, mit Öl und Gewürzen mariniert.
  • Auf eines kleines Blech oder in eine Aufflaufform geben (mit Öl eingestrichen oder mit Backpapier belegt). In den vorgeheizten Backofen schieben.
  • Nach 15 Minuten den Backofen öffnen. Die Walnüsse zerkleinern und über das Gemüse streuen. Den Feta darüber bröseln.
  • Weitere 20-25 Minuten backen.
Marinierter Kürbis und Zwiebeln in einer Aufflaufform, bevor sie in den Ofen geschoben wird.
Gebackener Hokkaido in der Auflaufform, Feta und Walnüsse wurden gerade darüber gebröselt.

Einfacher Kürbis aus dem Ofen

Das Rezept ist wirklich sehr simpel gehalten – mit einfachen Zutaten und unkomplizierter Zubereitung. Du kannst es natürlich nach deinen Vorlieben noch anpassen. Oben bei den Zutaten findest du auch ein paar Austausch-Vorschläge.

Du kannst das Gericht grundsätzlich als alleinstehendes Hauptgericht verzehren. Du kannst es aber auch als Beilage genießen, z.B. zu Fleisch oder Fisch. Oder du kombinierst das Rezept mit einem Salat.

Das Ofenkürbis-Rezept ist vegetarisch (optional vegan), glutenfrei, gesund und super lecker! Eine tolle Beilage oder auch Hauptspeise für Herbst und Winter.

Ofenkürbis in einer Auflaufform mit Holzlöffel, eine Portion ist bereits herausgenommen.

Weitere gesunde Kürbis-Rezepte

Lust auf noch mehr einfache und gesunde Rezepte mit Hokkaido-Kürbis? Wie wäre es da mit einem dieser leckeren Gerichte:

Oder schau direkt mal in unserer Rezept-Sammlung für gesunde Kürbis-Rezepte vorbei.

Ofenkürbis mit Feta und Walnüssen in einer weißen Auflaufform mit einem Holzlöffel.

Ofenkürbis mit Feta und Walnüssen

Einfaches Rezept für super leckeren Hokkaido aus dem Ofen mit Feta, Zwiebeln, Walnüssen, Thymian und Honig.
4.8 von 6 Bewertungen
Drucken Pinnen Bewerten
Gericht: Beilagen, Hauptgericht
Ernährungsweise: glutenfrei, vegetarisch
Arbeitszeit: 50 Minuten
Portionen: 4

Zutaten

  • 800 g Hokkaido-Kürbis
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • Salz, Pfeffer, Thymian
  • 50 g Walnüsse
  • 180 g Feta

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Den Hokkaido-Kürbis in Würfel schneiden. Die rote Zwiebel in grobe Stücke schneiden.
  • Beides in eine Schüssel geben, mit Öl und Honig marinieren und mit den Salz, Pfeffer und Thymian würzen.
  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes kleines Blech (oder in eine Auflaufform) geben und in den Ofen schieben.
  • Nach 15 Minuten die zerkleinerten Walnüsse dazu geben und den Feta darüber bröseln. Weitere 20-25 Minuten backen.

Notizen

Das Rezept ergibt 4 Beilagenportionen oder 2 Hauptspeisen-Portionen.

Nährwerte p.P.

Calories: 378kcalCarbohydrates: 12gProtein: 12gFat: 22gSaturated Fat: 7gFiber: 3g
Rezept von: Lisa Nentwich
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freue mich riesig über eine Bewertung! Hinterlasse dazu einfach einen Kommentar und klicke die Sternebewertung an - Lieben Dank!

Viel Freude beim Ausprobieren

deine Lisa