Ich bin ein großer Quiche-Fan! Das französische Gericht lässt sich gut vorbereiten, mit unzähligen Varianten füllen und warm oder kalt genießen. Damit ist es perfekt für den Mealprep geeignet – denn nicht jeder hat unterwegs oder im Büro die Möglichkeit, mitgebrachtes Essen aufzuwärmen. Außerdem lässt es sich gleich in großen Mengen zubereiten, sodass man einen Teil auf Vorrat einfrieren kann. Doch nicht jede Quiche ist gleich gesund – oft werden sahnige Füllungen und Weißmehl verwendet. Deswegen gibt es bei uns immer Vollkorn-Quiche.

So ist auch das Rezept für diese Vollkorn-Quiche mit Spinat und Tomaten entstanden. Der Teig besteht komplett aus Vollkornmehl und liefert somit wertvolle Ballaststoffe, die lange satt machen. Ein bisschen Butter habe ich für den Teig verwendet, da ich ohne keine gute Konsistenz erreicht habe. Aber ich habe den Anteil im Vergleich zu herkömmlichen Quiche-Rezepten deutlich heruntergeschraubt und teilweise durch Rapsöl ersetzt. Neben Spinat und Cocktailtomaten finden sich in der Füllung noch Kichererbsen. Dadurch enthält die Quiche nochmal eine Extra-Portion Eiweiß und Ballaststoffe.

Die Vollkorn-Quiche mit Spinat und Tomaten lässt sich bequem vorbereiten und am nächsten Tag genießen. Entweder noch einmal aufgewärmt oder einfach kalt. Sogar „auf der Hand“ kann man sie gut essen – perfekt also für unterwegs. Aber natürlich schmeckt sie auch frisch zubereitet wunderbar. Gut dazu passt zum Beispiel auch ein kleiner Salat.

Du kannst auch gleich die doppelte Menge des Rezeptes zubereiten und dir damit einen schönen Tiefkühl-Vorrat anlegen 🙂 Entweder in zwei Quiche-Formen oder du bereitest die Quiche auf einem Blech zu.

Vollkorn-Quiche mit Spinat und Tomaten

Rezept: Vollkorn-Quiche mit Spinat und Tomaten

Vollkorn-Quiche mit Spinat und Tomaten

Vollkorn-Quiche mit Spinat und Tomaten

Einfaches Rezept für eine vollwertige Quiche mit Spinat, Tomaten und Kichererbsen
Gericht Hauptgericht
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Koch-/Backzeit 1 Stunde
Ruhezeit 30 Minuten
Portionen 4
Kalorien 523kcal

Zutaten

Teig

  • 2oo g Weizen-Vollkornmehl
  • 1 Ei
  • 30 g Rapsöl
  • 50 g Butter
  • 1/2 TL Salz

Füllung

  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 350 g Spinat
  • 200 g Cocktailtomaten
  • 100 g Kichererbsen (1/2 Glas)
  • 1 EL Rapsöl
  • 3 Eier
  • 100 ml Milch
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Anleitungen

  • Aus den angegebenen Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Spinat waschen und gut abtropfen lassen. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in Rapsöl anbraten. Den Spinat dazugeben und garen.
  • Die Tomaten halbieren. Die Kichererbsen abtropfen lassen.
  • Eier mit Milch verquirlen und kräftig würzen.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und eine Quiche-Form damit auskleiden. Den Boden vorsichtig mit einer Gabel einstechen.
  • Die Spinat-Zwiebel-Mischung auf dem Teig verteilen, die Kichererbsen darüber geben und das Ei-Milch-Gemisch darüber gießen. Die halbierten Tomaten auf die Füllung geben und leicht eindrücken.
  • Die Quiche im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 1 Stunde backen.

Nährwerte

Calories: 523kcal | Carbohydrates: 42g | Protein: 19g | Fat: 30g | Saturated Fat: 9g | Fiber: 9g
Drucken

Wenn du die Vollkorn-Quiche mit Spinat und Tomaten ausprobiert hast, würde ich mich sehr über eine Bewertung freuen 🙂 Gerne kannst du auch ein Foto auf Instagram unter dem Hashtag #dinkelundbeeren teilen.

Vollkorn-Quiche mit Spinat, Tomaten und Kichererbsen