Schneller Linsensalat mit Feta

Dieser Linsensalat mit Feta ist schnell und einfach zubereitet. In gerade einmal 15 Minuten ist der wahnsinnig leckere Salat fertig. Er passt prima als Beilagensalat, zum Grillen oder zum Mitnehmen.

Linsensalat mit Feta, Tomaten, Petersilie und Frühlingszwiebeln auf einem flachen weißen Teller angerichtet.

Linsensalat ist doch einfach toll, oder? Mit Konserven-Linsen super schnell und einfach gemacht, total gesund und so wahnsinnig lecker. Dabei variabel und mit zahlreichen Zutaten kombinierbar. Hier gibt’s den Linsensalat, so wie ihn am liebsten mag.

Das macht diesen Linsensalat so besonders

  • schnell (nur 15 Minuten) und einfach zubereitet – ohne Schnickschnack und ausgefallene Zutaten
  • intensiver und unglaublich leckerer Geschmack, herrlich erfrischend
  • passt als Beilagensalat, zum Grillen oder zum Mitnehmen
  • variables Rezept mit vielen Möglichkeiten

Zutaten und Alternativen

Für den schnellen Linsensalat brauchst du nur wenige, einfache Zutaten:

Die Zutaten für den Linsensalat auf einem Holzbrett angerichtet: Feta, Cherrytomaten, Linsen, Petersilie und Frühlingszwiebeln.
  • Linsen: Mit Linsen aus dem Glas oder der Dose (Konserve) geht’s super schnell und einfach. Am besten passen hier Berglinsen oder braune Linsen. Alternativ kannst du natürlich auch getrocknete Linsen selbst kochen – dann dauert es eben etwas länger :)
  • Feta: Feta passt nicht nur geschmacklich prima in den Salat, sondern macht ihn auch noch leicht cremig. Alternativ kannst du auch Schafskäse, Ziegenkäse o.ä. verwenden. Und wenn der Salat vegan werden soll, dann kannst du auch ein veganes Ersatzprodukt verwenden.
  • Tomaten: Verwende am besten kleine, feste Sorten, wie Cherrytomaten, Dattelcherrytomaten oder Cocktailtomaten. Bei „normalen“ großen Tomaten besteht die Gefahr, dass der Salat verwässert und die Konsistenz nicht so schön wird.
  • Frühlingszwiebeln: Frühlingszwiebeln oder Lauchzwiebeln sehen nicht nur optisch toll aus, sondern verleihen dem Linsensalat auch einen ganz besonderen Geschmack. Eine genaue Mengenangabe ist schwierig, du kannst hier aber wirklich reichlich verwenden :) Als intensivere Alternative kannst du auch normale Zwiebeln verwenden, besonders gut passen hier auch rote Zwiebeln.
  • Petersilie: Auch hier ist eine genaue Mengenangabe schwierig. Du kannst auch die Petersilie eher großzügig dosieren. Ggf. einmal zwischendrin abschmecken, ob es dir zu viel Petersilien-Geschmack ist. Du kannst je nach Vorliebe krause oder glatte Petersilie verwenden (ich habe Krause verwendet).

Dazu noch ein einfaches Dressing aus Olivenöl, frisch gepresstem Zitronensaft (alternativ auch Limette), Balsamico-Essig, Honig (vegane Alternative: Agavendicksaft), Wasser, Knoblauch, sowie Salz und Pfeffer.

Zubereitungsschritte

Der gesunde Linsensalat mit Feta und Tomaten ist schnell und einfach zuzubereiten. Hier gibt’s die ausführliche Anleitung mit einigen Tipps (weiter unten folgt die komprimierte Version):

Schritt 1: Die Linsen aus der Dose oder aus dem Glas in ein Sieb abgießen, gut abbrausen und danach etwas abtropfen lassen. Alternativ kannst du auch getrocknete Linsen nach Packungsanleitung zubereiten und abkühlen lassen.

Linsen aus der Dose in einem Sieb.

Schritt 2: Die Cherrytomaten waschen und in kleine Stücke schneiden. Für den Salat passen am besten wirklich schön klein geschnittene Zutaten. Also die Cherrytomaten am besten vierteln oder sogar in Achtel schneiden. Den Feta ebenfalls in sehr kleine Würfel schneiden. Oder alternativ einfach in kleine Stücke zerbröseln.

Petersilie waschen und klein schneiden. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Eine genaue Mengenangabe für beides ist schwierig zu geben. Du kannst aber ruhig reichlich verwenden (vor allem von den Lauchzwiebeln!).

Auf einem großen Holzschneidebrett liegen klein geschnittene Tomaten, gewürfelter Feta und klein geschnittene Petersilie und Lauchzwiebeln.

Schritt 3: Die abgetropften Linsen, Tomaten, Feta, Frühlingszwiebeln und Petersilie in eine Schüssel geben (ausreichend groß, sodass noch gut Platz zum Umrühren ist).

Schritt 4: Für das Dressing Olivenöl, Essig, Honig und Wasser in ein entsprechendes Gefäß geben. Den frischen Saft einer Zitrone dazugeben, den Knoblauch hineinpressen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun alles zu einem Dressing verrühren. Dafür kannst du einfach kräftig mit einem Löffel umrühren. Du kannst aber auch einen Schüttelbecher oder einfach ein kleines Schraubglas mit Deckel verwenden.

Kleines Schraubglas mit dem angerührten Dressing.

Schritt 5: Das angerührte Dressing über die Salatzutaten geben und alles gut vermengen. Probieren und ggf. nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Besonders gut schmeckt der Salat, wenn er vor dem Servieren noch etwas durchgezogen ist.

Rezeptvariationen

Das Linsensalat-Rezept ist bewusst recht einfach gestaltet. Natürlich kannst du es noch nach Belieben variieren und verfeinern. Hier sind ein paar Ideen:

  • Möchtest du den Linsensalat vegan gestalten, so kannst du statt dem Feta ein Ersatzprodukt verwenden (z.B. Feto). Den Honig im Dressing kannst du ganz einfach mit Agavendicksaft, Ahornsirup o.ä. verwenden.
  • Magst du es gerne intensiv, so kannst du statt Lauchzwiebeln auch „normale“ Zwiebeln verwenden. Besonders rote Zwiebeln passen da geschmacklich und optisch gut. 
  • Bist du dir unsicher, ob du den Linsensalat gut verträgst? Die vielen Ballaststoffe aus Linsen können den Salat in der Tat etwas schwer verdaulich machen. Da kommt es aber auf die individuelle Verträglichkeit an. Um den Salat besser verdaulich zu machen, kannst du die Linsen sehr gut waschen und nur den grünen Teil der Frühlingszwiebeln verwenden (alternativ Schnittlauch, auch wenn es geschmacklich nicht ganz das Gleiche ist).
  • Das Rezept hier ist mit wenigen Zutaten recht einfach gehalten. Natürlich kannst du nach Belieben noch weiteres Gemüse hinzufügen. Gut passen z.B. rote Paprika, Gurke oder Oliven.
  • Als weitere gesunde Zutat passen auch Nüsse prima in den Salat. Wie wäre es z.B. mit etwas Walnüssen oder Cashewkernen? Du kannst diese vorher auch noch anrösten.
Linsensalat mit Feta und Tomaten auf einem Teller serviert, im Hintergrund sind Tomaten, Petersilie und getrocknete Linsen dekoriert.

Dazu passt der Salat

Der Linsensalat ist als Beilagensalat konzipiert. Du kannst ihn also als Beilage oder Vorspeise zu jeglichem Hauptgericht oder einfach zur Brotzeit servieren.

Besonders gut passt der Salat auch zum Grillen. Hier kannst du einfach die doppelte oder dreifache Menge (also 8 oder 12 Portionen) zubereiten. Besonders praktisch ist hier auch, dass sich der Salat so gut vorbereiten lässt.

Grundsätzlich passt der Linsensalat auch prima auf jedes Buffet, z.B. zur Geburtstagsparty, zur Familienfeier oder zum Picknick. Du kannst ihn auch für unterwegs vorbereiten, ins Büro mitnehmen, als gesunder Snack für zwischendurch etc.

Du kannst den Salat auch als Beilage zu Fleisch servieren. Das passt besonders gut, wenn dieses eher mediterran gewürzt ist. Auch zu Kartoffeln, Ofengemüse, Ofenfeta etc. passt der Linsensalat prima.

Nahaufnahme des Linsensalats, welcher auf einem matt weißen Teller angerichtet ist.

Häufige Fragen zum Linsensalat

Welche Linsensorte passt am besten?2023-01-02T10:45:57+01:00

Als Linsensorten passen besonders gut Berglinsen oder braune Linsen (aus dem Glas/Dose oder auch getrocknet). Auch Beluga-Linsen (getrocknet und dann frisch zubereitet) schmecken sehr lecker.

Wie lange ist der Salat haltbar?2023-01-02T10:49:59+01:00

In einem gut verschlossenem Gefäß hält sich der Salat im Kühlschrank bis zu 2 Tage. Er schmeckt am zweiten Tag sogar noch besser als frisch zubereitet.

Kann ich den Salat auch vorbereiten?2023-01-02T10:51:10+01:00

Ja, der Linsensalat lässt sich sogar extrem gut vorbereiten, da er durchgezogen noch viel besser schmeckt. Du kannst ihn also beispielsweise morgens für die Grillparty am Abend vorbereiten oder am Vorabend für den nächsten Tag. 

Wie viele Portionen sollte ich rechnen?2023-01-02T10:58:02+01:00

Die Portionsangabe bezieht sich auf kleine Beilagenportionen, also z.B. als kleiner Beilagensalat. Bereitest du den Linsensalat zum Grillen oder fürs Buffet zu, so kannst du die doppelte bis dreifache Menge rechnen (einfach im Rezept die Portionsangabe auf 8 oder 12 Portionen anpassen, die Mengen berechnen sich dann automatisch). Bevorzugst du größere Portionen (z.B. als leichtes Mittagessen im Büro), so sind die angegeben Portionsgrößen vielleicht etwas zu wenig.

Ähnliche Rezepte

Lust auf noch mehr schnelle, einfache, gesunde und super leckere Salat-Rezepte? Wie wäre es da mit diesen Ideen:

Flacher Teller auf weißem Untergrund, mit einem einfachen Linsensalat mit Feta und Tomaten.

Schneller Linsensalat mit Feta

Einfacher und schneller Linsensalat mit Tomaten, Feta, Frühlingszwiebeln und Petersilie.
5 von 1 Bewertung
Drucken Pinnen Bewerten
Gericht: Beilagen
Ernährungsweise: glutenfrei, vegetarisch
Arbeitszeit: 15 Minuten
Portionen: 4

Zutaten

Salat

  • 250 g Linsen Dose/Glas
  • 250 g Cherry-Tomaten
  • 180 g Feta
  • Frühlingszwiebeln
  • Petersilie

Dressing

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft frisch gepresst
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Balsamico Essig
  • 1 EL Wasser
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Die Linsen abgießen, waschen und etwas abtropfen lassen.
  • Die Tomaten in kleine Stücke schneiden. Den Feta ebenfalls in kleine Stücke bzw. Würfel schneiden. Petersilie und Frühlingszwiebeln waschen und klein schneiden.
  • Alle Zutaten für den Salat in eine Schüssel geben.
  • Olivenöl, Zitronensaft, Essig, Honig und Wasser in ein kleines Gefäß geben. Knoblauch hineinpressen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Zu einem Dressing verrühren.
  • Das Dressing über den Salat gießen. Alles gut vermengen und noch einmal abschmecken.

Notizen

Am besten schmeckt der Salat, wenn er etwas durchgezogen ist. 

Nährwerte p.P.

Calories: 242kcalCarbohydrates: 14gProtein: 13gFat: 14gSaturated Fat: 7gFiber: 4g
Rezept von: Lisa Nentwich
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freue mich riesig über eine Bewertung! Hinterlasse dazu einfach einen Kommentar und klicke die Sternebewertung an - Lieben Dank!

Viel Freude beim Ausprobieren

deine Lisa

Von |2023-01-07T14:29:55+01:0007 01 2023|

Hinterlasse einen Kommentar

Bewertung




Nach oben