Dieser Zucchini-Salat mit Tomaten und Feta ist schnell und einfach gemacht, gesund und super lecker. Perfekt als leichter Beilagensalat, zur Brotzeit, zum Grillen oder zum Mitnehmen.

Salat mit Zucchini, Tomaten, Feta und Basilikum in einer Schüssel, daneben sind Zucchini, Tomaten und eine Gabel dekoriert.

Sommer-Zeit ist Zucchini-Zeit! Brauchst du noch mehr Ideen zur Zucchini-Verwertung? Dann sieh dir auch diese leckeren Zucchini-Kartoffel-Auflauf oder dieses vegetarische Grill-Rezept mit viel Gemüse an.

Gebratener Zucchini-Salat

Na, bist du ein Zucchini-Fan? Oder bist du eher verzweifelt auf der Suche nach einem Rezept, mit dem du möglichst viele Zucchini auf einmal verarbeiten kannst? :)

In meiner Kindheit und Jugend mochte ich Zucchini überhaupt nicht gerne. Wir hatten Zucchini im Garten, die – meiner Meinung von damals nach – unendlich zu wachsen schienen. Permanent mussten wir irgendwie Zucchini verarbeiten. Erst später habe ich Zucchini wirklich lieben gelernt – man kann daraus eben super leckere Rezepte zaubern!

Auf der Suche nach einer Verarbeitungsmöglichkeit für Zucchini ist mir die Idee eines Salats gekommen. Wir hatten noch Tomaten und Feta zuhause – perfekt! Dazu noch Basilikum und Oregano – herrlich italienisch angehaucht.

Zucchini kann man eigentlich auch prima roh essen. Ich habe mich aber trotzdem für die gebratene Variante entschieden. Ich finde, so bekommt der Salat mehr Biss und mehr Aroma!

Der Zucchini-Feta-Salat ist total simpel – von den Zutaten her und in der Zubereitung. Trotzdem schmeckt er unglaublich lecker und ist gesund. Er ist vegetarisch, eiweißreich und passt prima als Beilage, z.B. zum Abendbrot, zum Grillen oder als auch Mealprep fürs Büro.

Zucchini-Salat mit Tomaten und Feta in einer weißen Schüssel.

Zutaten

Für den einfachen Zucchinisalat brauchst du nur 3 Hauptzutaten:

  • Zucchini: Ich habe wie auf den Fotos zu sehen grüne und gelbe Zucchini verwendet. Verwende einfach die Sorten, welche du da hast oder bevorzugst.
  • Tomaten: Die zweite Hauptzutat sind Tomaten. Am besten eigenen sich kleine, feste Tomaten, z.B. Cherrytomaten oder Cocktailtomaten. Dann wird der Salat ein klein wenig „bissfester“ und nicht zu wässrig.
  • Feta: Feta liefert eine gute Portion Eiweiß und macht den Salat schön cremig. Alternativ könntest du auch Mozzarella verwenden, Feta passt aber denke ich vom Geschmack und von der Konsistenz her am besten :) Du kannst genauso gut Schafskäse verwenden.

Außerdem noch Olivenöl, Oregano, Basilikum, sowie Essig und Honig fürs Dressing. Wirklich super simple Zutaten ohne Schnickschnack.

Cherrytomaten, zwei grüne und eine gelbe Zucchini liegen auf einem Holzbrett.

Zubereitung

Der gebratene Zucchini-Salat mit Feta ist ganz einfach zuzubereiten:

Schritt 1: Die Zucchini waschen und die Enden abschneiden. Längs halbieren. Bei sehr kleinen Zucchini reicht das, bei größere Zucchini noch ein zweites oder drittes Mal längs teilen. Dann in kleine Stücke schneiden.

Schritt 2: Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchini daran anbraten. Kräftig mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen. Die Zucchini dabei so weit garen, dass sie leicht weich, aber immer noch bissfest sind.

Sie dürfen auch gerne schon ein wenig anbräunen. Sie sollten aber noch einen guten Biss haben, damit der Salat nicht zu „matschig“ wird. (Es mag übrigens etwas viel Öl erscheinen. Später kommt aber keins mehr ans Dressing hin :) ) Die Zucchini in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen.

Gelbe und grüne Zucchini-Stücke werden in einer Pfanne angebraten.

Schritt 3: Die Tomaten waschen, abtrocknen bzw. abtropfen lassen und halbieren. Den Feta aus der Verpackung nehmen und in Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln in Stücke bzw. Ringe schneiden (sehr große Frühlingszwiebeln kannst du noch der Länge nach halbieren). Das Basilikum klein zupfen bzw. klein schneiden.

Schritt 4: Alles zu den etwas abgekühlten Zucchini in die Schüssel geben und gut vermengen. Tipp: Die Feta-Würfel kannst du auch schon zu den Zucchini geben, wenn die diese noch etwas wärmer sind. Dann schmilzt der Käse leicht und nimmt noch mehr den Geschmack von Öl und Gewürzen auf.

Schritt 5: Essig und Honig über den Salat geben und vermengen (mehr Öl ist normalerweise nicht notwendig). Nochmal gut mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken. Falls es zu wenig Flüssigkeit sein sollte, kannst du nochmal etwas Wasser oder Olivenöl dazugeben, es sollte aber eigentlich reichen!

Schüssel mit Salat aus Zucchini-Stücken (gelb und grün), Tomaten, Feta, Basilikum und Frühlingszwiebeln.

Weitere gesunde Salate

Lust auf noch mehr sommerliche und herrlich erfrischende Salat-Ideen? Wie wäre es da mit diesen Rezepten:

Oder stöbere direkt durch alle meine Salat-Rezepte.

Salat mit Zucchini, Tomaten, Feta und Basilikum in einer Schüssel, daneben sind Zucchini, Tomaten und eine Gabel dekoriert.

Zucchini-Salat mit Tomaten und Feta

Einfaches Rezept für einen gesunden Salat aus gebratenen Zucchini, Tomaten und Feta.
4.6 von 7 Bewertungen
Drucken Pinnen Bewerten
Gericht: Beilagen
Ernährungsweise: glutenfrei, vegetarisch
Gesamtzeit: 25 Minuten
Portionen: 4

Zutaten

  • 500 g Zucchini Netto-Gewicht
  • 250 g Cherrytomaten
  • 1 P. Feta
  • Frühlingszwiebeln
  • Basilikum
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Condimento bianco*
  • 1 TL Honig
  • Oregano getrocknet
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und längs halbieren (ggf. mehrmals der Länge nach teilen - je nach Größe). In Stücke schneiden.
  • Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Zucchini daran anbraten, sodass sie weicher werden, aber noch etwas bissfest sind. Während des Anbratens kräftig mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. In eine Schüssel geben und ein wenig abkühlen lassen.
  • Die Tomaten waschen und halbieren. Den Feta in Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln in Stücke schneiden und das Basilikum klein zupfen.
  • Tomaten, Feta, Frühlingszwiebeln und Basilikum in die Schüssel geben und alles gut vermengen.
  • Honig und Essig darüber geben. Nochmals kräftig mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken. Falls nötig noch etwas mehr Flüssigkeit (Wasser oder Öl) dazugeben.

Nährwerte p.P.

Calories: 193kcalCarbohydrates: 6gProtein: 10gFat: 14gSaturated Fat: 7gFiber: 2g
Rezept von: Lisa Nentwich
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freue mich riesig über eine Bewertung! Hinterlasse dazu einfach einen Kommentar und klicke die Sternebewertung an - Lieben Dank!

Viel Freude beim Ausprobieren

deine Lisa

PS: Du hast das Rezept ausprobiert? Dann freue ich mich wirklich riesig über eine Bewertung hier unter dem Blogpost. Lieben Dank!