Dieser cremige Hirse-Porridge mit Zimtäpfeln schmeckt so unglaublich lecker! Der süße Hirsebrei ist ein tolles, gesundes Frühstück und super einfach in der Zubereitung.

Gesunder Hirse-Porridge in einer braunen Schüssel serviert und mit Zimtäpfeln und Walnüssen garniert.

Süßer Hirsebrei

Hirse sind ja prima für allerlei herzhafte Gerichte (wie zum Beispiel dieser Hirse-Salat mit Brokkoli). Aber wusstest du, dass man Hirse auch wunderbar in süßen Gerichten verarbeiten kann? Warum also nicht mal Hirse zum Frühstück kochen?

Für dieses Rezept werden ganze Hirsekörner zu einem leckeren Porridge gekocht – fertig ist der süße Hirsebrei. Dazu noch eine leckere Topping-Variante in Form von gekochten Zimtäpfeln – ein Traum!

Das Gericht kommt ohne (zugesetzten) Zucker aus und ist damit ein tolles, gesundes Frühstück. Sehen wir uns das Rezept genauer an:

Süßer Hirsebrei mit Äpfeln, Zimt und Walnüssen in einer braunen Schüssel serviert. Im Hintergrund stehen eine Schüssel mit Hirse und ein Apfel.

Zutaten

Für den Hirse-Porridge brauchst du nur wenige, einfache Zutaten:

  • Hirse: Logischerweise benötigst du Hirse :) Ich persönlich mag Goldhirse* total gerne! Sie passen hier sowohl geschmacklich, als auch von der Konsistenz sehr gut rein! Falls du sie nirgends bekommst, kannst du aber herkömmliche Hirse verwenden.
  • Milch: Als Flüssigkeit wird hier ganz klassisch Milch verwendet – zusammen mit den Hirse ergibt das einen super leckeren Brei. Die leichte Süße der Milch ist auch vollkommen ausreichend. Du kannst auch eine vegane Alternative verwenden. Ich habe es aber ehrlich gesagt nicht getestet – eventuell benötigst du dann eine leicht abweichende Menge (je nachdem, wie viel Flüssigkeit verkocht bzw. von den Hirsekörnern aufgenommen wird).
  • Zimt: Etwas Zimt verleiht dem Porridge noch eine ganz besondere Note. Verwende am besten Ceylon-Zimt statt dem üblichen Cassia-Zimt, da dieser weniger Cumarin enthält.

Der Hirse-Porridge kommt ohne zusätzliche Süße aus. Für ein Frühstück ist das meiner Meinung nach vollkommen ausreichend. Das Süßeempfinden ist allerdings sehr individuell – natürlich kannst du das Rezept jederzeit noch nachsüßen.

Für das leckere Zimtäpfel-Topping brauchst du lediglich einen Apfel, etwas Honig (optional), Wasser und nochmals Zimt.

Nahaufnahme des Hirse-Porridge, welcher mit gekochten Äpfeln, Walnüssen und Zimt verfeinert ist.

Zubereitung

Der leckere Hirsebrei ist ganz einfach zuzubereiten:

  • Die Hirse in ein Sieb geben und gut waschen bzw. abbrausen. Etwas abtropfen lassen und dann in einen Topf geben. Die Milch dazugießen, Zimt (genaue Menge nach Belieben), sowie eine Prise Salz dazugeben. Alles verrühren und langsam aufkochen lassen.
  • Die Hitze etwas zurückdrehen und bei niedriger Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen. Den Deckel kannst du halb offen auf den Topf legen. Häufig umrühren, damit nichts anbrennt und die Hirsekörner gleichmäßig gar werden.
  • Falls viel Flüssigkeit verdampft ist, die Hirse aber noch nicht gar sind oder drohen, anzubrennen, kannst du noch etwas Milch dazu gießen. Anders herum den Hirsebrei einfach etwas länger köcheln lassen, falls nach 15 Minuten noch viel Flüssigkeit im Topf ist.

Hinweis: Die fertige Portion sieht auf den ersten Blick total klein aus – nicht wundern :) Die Hirse machen trotzdem gut satt! 

Die Zimtäpfel kannst du zubereiten, während die Hirsekörner kochen:

  • Den Honig in einem kleinen Topf erhitzen. Den Apfel waschen und in Würfel schneiden. Diese in den Topf geben und etwas „anschwitzen“ bzw. „karamellisieren“ lassen. Dabei immer gut umrühren.
  • Dann etwas Wasser aufgießen. Es muss nicht viel sein – die Apfelstücke sollten halbwegs bedeckt sein (müssen aber nicht vollständig im Wasser liegen). Nun eine gute Menge Zimt ins Wasser einrühren und alles zum Kochen bringen.
  • Ein paar Minuten köcheln lassen, bis der Apfel weich (aber noch mit leichtem Biss) gegart ist. Wenn noch viel Wasser da ist, dieses einfach abgießen, ansonsten vollständig verdampfen lassen.

Tipp: Die Zubereitung der Zimtäpfel siehst du auch in meinem Video zum Apfel-Zimt-Porridge (dort habe ich das gleiche Topping verwendet). >> Zum Video

Am Schluss den fertigen Hirse-Porridge in eine Schüssel geben und die Zimtäpfel darüber geben. Optional kannst du noch Nüsse (z.B. Walnüsse oder Mandeln) darüber streuen – das passt auch prima. Guten Appetit – lass dir das Hirse-Frühstück schmecken!

Hirse-Porridge in einer Bambusschalenschüssel serviert und mit Äpfeln, Walnüssen und Zimt dekoriert.

Weitere gesunde Porridge Rezepte

Na, magst du Porridge auch so gerne wie ich? Den warmen Brei gibt’s hier fast täglich zum Frühstück. Lust auf noch ein paar weitere leckere Rezeptideen? Dann schau mal hier:

Oder schau direkt mal in meiner Rezeptsammlung für Gesunde Porridge-Rezepte vorbei.

Gesunder Hirse-Porridge in einer braunen Schüssel serviert und mit Zimtäpfeln und Walnüssen garniert.

Hirse-Porridge mit Zimtäpfeln

Süßer Hirsebrei (aus ganzen Hirsekörnern) mit einem Topping aus gekochten Zimtäpfeln - eine traumhafte Kombination!
4.5 von 2 Bewertungen
Drucken Pinnen Bewerten
Gericht: Frühstück
Ernährungsweise: glutenfrei, vegetarisch
Arbeitszeit: 20 Minuten
Portionen: 1

Zutaten

Hirsebrei

  • 50 g Hirse am besten Goldhirse
  • 250 ml Milch
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Zimtäpfel

  • 1 Apfel
  • 1 TL Honig
  • Wasser
  • Zimt

Zubereitung

  • Die Hirse gut waschen und zusammen mit der Milch, Zimt und Salz in einen Topf geben.
  • Aufkochen lassen und bei niedriger Hitze und halb geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten köcheln lassen. Dabei häufig umrühren. Bei Bedarf noch mehr Flüssigkeit hinzugeben oder noch 1-2 Minuten länger köcheln (falls die Hirse noch nicht die gesamte Flüssigkeit aufgenommen haben). Besonders wenn du den Brei lieber etwas weicher und flüssiger haben möchtest, kannst du noch etwas mehr Milch hinzufügen und ihn ein paar Minuten länger kochen lassen.
  • Für die Zimtäpfel den Honig in einem Topf erhitzen. Den Apfel in Würfel schneiden und diese darin etwas "karamellisieren" lassen”. Etwas Wasser aufgießen, sodass die Äpfel leicht bedeckt sind. Zimt hinzugeben und alles zum Kochen bringen.
  • 1-2 Minuten köcheln lassen, bis die Apfelstücke weich gegart sind (aber noch etwas "Biss" haben!). Das übrige Wasser entweder abgießen oder vollständig verdampfen lassen. Die Apfelstücke dann noch kurz im warmen Topf lassen, damit das restliche Wasser auch wirklich komplett verdampft ist.
  • Den Hirse-Porridge in eine Schüssel geben, die Zimtäpfel darauf geben und servieren.

Notizen

Optional kannst du den Hirse-Porridge noch nach Belieben süßen.
Gut dazu passen auch noch Nüsse (z.B. Walnüsse oder Mandeln). Diese einfach über das fertige Gericht streuen. Optional kannst du sie vorher noch anrösten.

Nährwerte p.P.

Calories: 409kcalCarbohydrates: 71gProtein: 15gFat: 6gSaturated Fat: 3gFiber: 6g
Rezept von: Lisa Nentwich
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freue mich riesig über eine Bewertung! Hinterlasse dazu einfach einen Kommentar und klicke die Sternebewertung an - Lieben Dank!
Hirse-Porridge mit Zimtäpfeln und Walnüssen als gesundes Frühstück.

Viel Freude beim Ausprobieren

deine Lisa

Changelog: Dieses Rezept wurde im November 2022 grundlegend überarbeitet und ersetzt das vorherige Rezept „Hirse-Porridge mit Vanille“. Das Grundrezept ist gleich geblieben, nur Gewürze und Süßungsmittel haben sich etwas geändert.