4.7 von 6 Bewertungen
Zum Rezept springen

Dieser Kartoffel-Zucchini-Auflauf mit Feta, Tomaten und Walnüssen wird dich begeistern! Nicht nur optisch ein echtes Highlight, sondern auch vegetarisch, gesund und unglaublich lecker!

Kartoffel-Zucchini-Auflauf mit Feta, Tomaten, Zwiebeln und Rosmarin in einer Auflaufform gebacken.

Das macht diesen Auflauf so besonders

  • Viel Gemüse: Mit Kartoffeln, Zucchini, Tomaten und Zwiebeln und ganz ohne Getreideprodukte. Hier gibt’s die volle Ladung buntes Gemüse, Vitamine und Nährstoffe.
  • Vegetarisch: Dieser Auflauf kommt ganz ohne Fleisch (z.B. ohne Hackfleisch) aus.
  • Optik: Das Auge isst eben doch immer mit :) Die abwechselnd geschichteten Gemüse-Scheiben ergeben einen tollen Auflauf mit vielen bunten Farben.

Zutaten

Der Zucchini-Kartoffel-Auflauf besteht aus wenigen, einfachen Zutaten, die du überall bekommst. Hier ein paar Tipps und Infos zu den Hauptzutaten:

Die genauen Mengenangaben findest du ganz unten in der Rezept-Karte.

  • Kartoffeln: Verwende am besten festkochende bzw. überwiegend festkochende Kartoffeln. Von der Größe her dürfen sie ruhig etwas größer sein, damit die Scheiben nicht zu klein werden. Die Größe sollte am besten grob zum Durchmesser der Zucchini passen :)

Resteverwertungs-Tipp:
Hast du noch festkochende Kartoffeln übrig? Dann probier‘ doch auch diese Kartoffel-Brokkoli-Pfanne?

  • Zucchini: Passe die Größe der Zucchini nach Möglichkeit an die Größe der Kartoffeln (bzw. deren Durchmesser) an.

Resteverwertungs-Tipp:
Hast du noch Zucchini übrig? Wie wäre es da mit diesem Zucchinisalat mit Feta?

  • Tomaten: Auch hier gilt: Verwende am besten große Tomaten, deren Durchmesser in etwa zu den Kartoffeln und den Zucchini passt.
  • Feta: Alternativ kannst du auch Schafskäse oder Ziegenkäse verwenden.
  • Walnüsse: Enthalten wertvolle, gesunde Fettsäuren und sorgen für einen schönen Biss.
Zutaten für den Kartoffel-Zucchini-Auflauf auf einem großen Schneidbrett: Kartoffeln in Scheiben, Zucchini in Scheiben, Tomaten in Scheiben, Walnüssen, Feta, Zwiebeln und Rosmarin.

Zubereitung

Der vegetarische Kartoffelauflauf mit Zucchini ist ganz unkompliziert zuzubereiten. So geht’s:

Schritt 1

Heize den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vor.

Schritt 2

Zunächst bereiten wir das Gemüse vor:

Die Kartoffeln schälen, ggf. nochmal waschen und dann in Scheiben schneiden. Die Scheiben sollten eher dünn sein (damit sie auch wirklich gar werden), aber nicht zu dünn (wie z.B. geriebene Kartoffeln), damit sie sich noch gut schichten lassen.

Die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und ebenfalls in Scheiben schneiden. Diese sollten ein klein wenig dicker als die Kartoffelscheiben sein oder zumindest genauso groß.

Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden.

Die Zwiebeln schälen und in Ringe, Halbringe oder in größere Stücke schneiden. Hier kommt es darauf an, wie gerne du Zwiebeln magst und welche Größe du im Gericht bevorzugst :)

Schritt 3

Eine Auflaufform mit dem Olivenöl einpinseln.

Nun schichten wir die Gemüsescheiben abwechselnd in Reihen in die Form: Kartoffeln – Zucchini – Tomaten – Zwiebeln und wieder von vorne. Je nach Größe solltest du etwa 2-3 Reihen nebeneinander schaffen. 

Schritt 4

Das Gemüse kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Rosmarin in Stücke schneiden und großzügig über den Gemüsescheiben verteilen.

Das Wasser vorsichtig in die Form gießen, sodass der Boden bedeckt ist.

Schritt 5

Die Walnüsse klein hacken oder einfach mit den Fingern zerbröseln. Über das Gemüse geben.

Den Feta mit den Händen zerbröseln und gleichmäßig über dem Gemüse verteilen.

(Hinweis: Damit die Schichtung besser zur Geltung kommt, habe ich auf den Fotos etwas weniger Feta verwendet. Also nicht wundern, wenn es bei dir nach mehr aussieht :) )

Aufflaufform mit Kartoffel-, Zucchini- und Tomatenscheiben abwechselnd in 3 Reihen geschichtet.
Kartoffeln, Zucchini und Tomaten in Scheiben in Reihen geschichtet und mit Walnüssen und Feta bestreut.

Schritt 6

Den Kartoffel-Zucchini-Tomaten-Auflauf in den vorgeheizten Backofen stellen und etwa 40-45 Minuten backen.

Die genaue Backzeit richtet sich nach der Größe der Gemüsescheiben und kann auch durchaus etwas länger sein.

Vor dem Servieren ggf. noch kurz stehen lassen, damit ein wenig Flüssigkeit verdampfen kann.

Kartoffel-Zucchini-Tomaten-Auflauf mit Feta überbacken. Ein Holz-Pfannenwender steckt schräg in der Auflaufform.

Aufbewahrung und Haltbarkeit

Der Kartoffel-Gemüse-Auflauf schmeckt tatsächlich am besten frisch! Aufgewärmt ist er von der Konsistenz her einfach nicht mehr so schön.

Aber selbstverständlich kannst du Reste auch aufheben! Ich würde nur nicht empfehlen, den Auflauf von vorne herein als Mealprep vorzukochen :)

Reste halten sich mindestens 2 Tage im Kühlschrank. Du kannst sie bequem in der Mikrowelle erwärmen oder nochmal im Ofen überbacken.

Kartoffel-Zucchini-Auflauf mit Tomaten und Feta auf einem weißen Teller serviert. Im Hintergrund steht die Auflaufform.

Lisa’s Tipps

  • Gleiche Größe: Versuche, Kartoffeln, Zucchini und Tomaten mit einem jeweils etwa gleich großem Durchmesser zu besorgen – dann werden die Reihen schön gleichmäßig und sehen optisch toll aus.

 

  • Kräftig würzen: Um viel Geschmack an den Auflauf zu bekommen, kannst du die Gewürze und den Rosmarin ruhig großzügig dosieren. Auch die Zwiebeln würde ich für einen intensiven Geschmack nicht unbedingt weglassen.

 

  • Nicht verrückt machen: Das Auge isst zwar immer mit, aber mach dir bitte keinen Stress, wenn der Auflauf nicht perfekt gleichmäßig geschichtet ist (das habe ich auch nicht hinbekommen!). Es soll ja alles ganz entspannt sein!
Zucchini-Kartoffel-Auflauf mit Tomaten und Feta in einer weißen Auflaufform gebacken und mit Rosmarin bestreut.

Weitere gesunde Rezepte aus dem Ofen

Lust auf noch mehr leckere vegetarische Ideen aus dem Ofen? Wie wäre es da mit diesen Aufläufen, Quiches und co.:

Kartoffel-Zucchini-Auflauf mit Feta, Tomaten, Zwiebeln und Rosmarin in einer Auflaufform gebacken.

Kartoffel-Zucchini-Auflauf mit Feta

Einfacher Auflauf mit rohen Kartoffeln, Zucchini, Tomaten, Feta und Walnüssen - optisch ein echter Hingucker, vegetarisch, gesund und lecker!
4.7 von 6 Bewertungen
Drucken Pinnen Bewerten
Gericht: Hauptgericht
Ernährungsweise: glutenfrei, vegetarisch
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Gesamtzeit: 1 Stunde 5 Minuten
Portionen: 4

Zutaten

  • 600 g Kartoffeln (festkochend) Nettogewicht
  • 400 g Zucchini Nettogewicht
  • 4 große Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • Salz, Pfeffer
  • Rosmarin
  • 20 g Walnüsse*
  • 150 g Feta
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 ml Wasser

Zubereitung

  • Den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zucchini ebenfalls in Scheiben schneiden, tendenziell etwas dicker als die Kartoffelscheiben. Auch die Tomaten in Scheiben schneiden. Zwiebeln in Halbringe oder grobe Stücke schneiden.
  • Eine Auflaufform mit dem Öl einpinseln. Kartoffeln, Zucchini, Tomaten und Zwiebeln abwechselnd in Reihen in die Auflaufform schichten.
  • Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und Rosmarin darüber streuen. Etwas Wasser aufgießen, sodass der Boden der Form leicht bedeckt ist.
  • Die Walnüsse zerhacken und darüber streuen. Den Feta über das Gemüse bröseln.
  • Im vorgeheizten Backofen 40-45 Minuten backen, bis das Gemüse gar ist.

Notizen

Die genaue Zeit im Ofen kann je nach Größe der Gemüsescheiben auch etwas länger sein.

Nährwerte p.P.

Calories: 325kcalCarbohydrates: 30gProtein: 13gFat: 16gSaturated Fat: 6gFiber: 6g
Rezept von: Lisa Nentwich
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freue mich riesig über eine Bewertung! Hinterlasse dazu einfach einen Kommentar und klicke die Sternebewertung an - Lieben Dank!

Viel Freude beim Ausprobieren

deine Lisa