Diese Pasta mit ultra cremiger Kürbis-Salbei-Sauce ist so wahnsinnig lecker! Schnell und einfach gemacht (fertig in nur 30 Minuten), vegetarisch und gesund.

Tagliatelle mit einer Kürbis-Salbei-Sauce vermengt und in einer weißen Schüssel serviert.

Cremige Kürbis-Pasta mit Salbei

Diese Nudelsauce ist perfekt für die Kürbiszeit! Schnell und einfach gemacht (dauert keine 30 Minuten), ohne Schnickschnack und so lecker!

Wir reden hier von einer dickflüssigen Sauce aus püriertem Hokkaido, Frischkäse und Salbei, die dann mit gekochten Nudeln vermengt wird. Heraus kommt ein geniales Pasta-Gericht mit herrlichen Geschmackskombinationen!

Hier im Blogartikel erfährst du alles rund um die Zutaten und Zubereitung, inkl. vieler Tipps und Variationsmöglichkeiten. Das Rezeptkärtchen (auch zum Ausdrucken) findest du ganz unten auf der Seite. Viel Freude beim Nachkochen :)

Cremige Kürbis-Pasta mit Salbei in einer weißen Schüssel serviert.

Zutaten

Für die cremige Kürbissauce benötigst du nur wenige, einfache Zutaten. Die Hauptzutaten sind:

  • Kürbis: Hokkaido ist definitiv meine liebste Kürbissorte – er schmeckt nicht nur super lecker sondern ist ohne lästiges Schälen auch vergleichsweise schnell und einfach zuzubereiten. Er steckt voller wertvoller Nährstoffe, wie z.B. Vitamin A, sowie sekundärer Pflanzenstoffe. Außerdem gilt er allgemein als gut verträglich. Damit ist er prima für die gesunde Küche geeignet.
  • Frischkäse: Um diese wahnsinnig cremige Sauce hinzubekommen, wird der gegarte Kürbis mit Frischkäse püriert. Dieser ist deutlich leichter und kalorienärmer als Sahne, Crème fraîche und co. Trotzdem schmeckt die Sauce keinesfalls langweilig dadurch. Als noch etwas fettärmere Variante kannst du alternativ auch körnigen Frischkäse verwenden. Auch ein Light Frischkäse ist eine gute Möglichkeit. Ich persönlich finde „normalen“ Frischkäse vom Geschmack her aber einfach am besten.
  • Salbei: Als besondere Zutat wird hier Salbei verwendet. Das würzige Kraut passt geschmacklich einfach prima zum Kürbis und verleiht der Nudelsauce eine ganz besondere Note.
  • Pasta: Die Soße wird schließlich direkt mit den frisch gekochten Nudeln vermengt. Du kannst deine bevorzugte Nudelsorte verwenden. Gut passen z.B. Penne oder Fusilli, aber auch Spaghetti, Tagliatelle oder Bandnudeln passen prima.
Kürbis-Sauce mit Nudeln vermengt und in einer Schüssel serviert, in welcher seitlich Löffel und Gabel stecken.

Zubereitung

Die Kürbis-Pasta ist schnell und unkompliziert zuzubereiten.

  • Den Hokkaido-Kürbis waschen, halbieren, die Kerne und den Strunk entfernen und in Würfel schneiden. Diese in einen Topf geben, mit Wasser übergießen, salzen und zum Kochen bringen. Etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis weich gegart ist. Je kleiner die Würfel geschnitten sind, umso schneller geht’s.
  • Während der Kürbis kocht, kannst du auch die Nudeln garen. Einfach nach Packungsanleitung zubereiten. (Am besten etwa 10 Minuten, nachdem der Kürbis zum Kochen anfängt, die Nudeln ins Wasser geben. Dann werden die Nudeln etwa zeitgleich mit der Sauce fertig und können vermengt werden. Ansonsten die Nudeln einfach solange noch warm halten (z.B. in den Topf zurück schütten).
Kürbis-Salbei-Pasta in einer Schüssel, ein Teil ist bereits aufgegessen und dort liegen Gabel und Löffel in der Schüssel.
  • Währenddessen kannst du auch den Salbei vorbereiten. Dazu Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden, in das heiße Öl geben und vorsichtig anschwitzen lassen. Den Salbei waschen, trocknen und in kleine Stücke schneiden. Ebenfalls mit in die Pfanne geben und kurz mit anbraten lassen. Zwiebeln, Knoblauch und Salbei dürfen gerne leicht braun werden. Achte aber darauf, dass sie nicht anbrennen (das kann schnell gehen…)
  • Wenn der Kürbis fertig gegart ist, in ein Sieb abgießen, etwas abtropfen lassen und dann zurück in den leeren Topf schütten. Oder alternativ in ein anderes geeignetes Gefäß. Das Salbei-Gemisch aus der Pfanne dazugeben. Den Frischkäse abwiegen und ebenfalls dazugeben. Kräftig mit Salz, Pfeffer, süßem Paprikapulver und mildem Chillipulver mischen. Mit einem Pürierstab zu einer sämigen Masse pürieren.
  • Die Nudeln abgießen und gut mit der Kürbissauce vermengen. Nochmals abschmecken und dann direkt servieren.

Variationen

Die Kürbissauce ist recht simpel und einfach gehalten. Natürlich kannst du sie noch nach Belieben anpassen und verfeinern.

Variante mit Speck: Soll die Kürbis-Pasta nicht zwingend vegan sein, so kannst du sie auch zusammen mit Speck servieren. Dazu einfach Schinkenwürfel separat in einer Pfanne kross anbraten und ganz am Schluss über das Gericht streuen. Das passt übrigens auch prima, um vegetarische und nicht vegetarische Geschmäcker unter einen Hut zu bekommen.

Verschiedene Gewürze: Du kannst die Hokkaido-Sauce natürlich auch nach Belieben würzen. Soll’s etwas schärfer sein, so einfach etwas mehr Chilli verwenden. Du kannst auch mit Currypulver, Kurkuma und ggf. auch Kreuzkümmel ein ganz besonderes Geschmackserlebnis schaffen. 

Alternativen zum Frischkäse: Soll die Sauce etwas leichter werden, so kannst du auch körnigen Frischkäse verwenden. 25g „normalen“ Frischkäse pro Person ist ja aber wirklich nicht viel :) Alternativ könntest du auch Crème fraîche o.ä. verwenden, dann wird die Sauce natürlich etwas gehaltvoller :)

Nudeln mit cremiger Kürbis-Salbei-Sauce vermengt.

Aufbewahrung und Haltbarkeit

Die Kürbis-Salbei-Sauce schmeckt am besten frisch.

Du kannst sie aber auch am nächsten oder übernächsten Tag noch einmal aufwärmen. Du kannst also auch prima Reste die Reste genießen oder das Gericht von Anfang an als Mealprep einplanen. Die Konsistenz ist beim erneuten Aufwärmen ggf. nicht mehr so schön (etwas „härter“ und nicht mehr so cremig), aber der Geschmack ist vielleicht sogar etwas intensiver :)

Du kannst die Nudeln dann einfach in der Mikrowelle noch einmal warm machen. Alternativ alles in einem Topf erhitzen und nochmal etwas Wasser dazu gießen, dann wird die Sauce auch wieder etwas cremiger.

In einem gut verschlossenem Gefäß sollten sich die Kürbis-Nudeln etwa 2 Tage im Kühlschrank halten.

Nudeln mit orange-gelber Kürbissauce vermengt, in einer Schüssel serviert. Im Hintergrund sind ganze Salbeiblätter dekoriert.

Rezept lieber als Video ansehen?

Weitere gesunde Kürbis-Rezepte

Lust auf noch mehr einfache und gesunde Rezepte mit Kürbis? Wie wäre es da mit diesen leckeren Ideen:

Tagliatelle mit einer Kürbis-Salbei-Sauce vermengt und in einer weißen Schüssel serviert.

Pasta mit Kürbis-Salbei-Sauce

Einfaches Rezept für Nudeln mit ultra cremiger Sauce aus Hokkaido-Kürbis, Salbei und Frischkäse.
4.7 von 3 Bewertungen
Drucken Pinnen Bewerten
Gericht: Hauptgericht
Ernährungsweise: vegetarisch
Arbeitszeit: 30 Minuten
Portionen: 4

Equipment

Zutaten

  • 1 kl. Hokkaido netto ca. 700g
  • 350 g Nudeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 kl. Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 12 Salbeiblätter
  • 100 g Frischkäse
  • Salz, Pfeffer, Paprika süß, Chillipulver mild

Zubereitung

  • Den Hokkaido-Kürbis in Würfel schneiden. In einem Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis gar ist.
  • In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und langsam darin anschwitzen lassen. Den Salbei klein schneiden, in die Pfanne geben und kurz mit anbraten lassen.
  • Den fertig gegarten Kürbis abgießen und in den leeren Topf zurück schütten. Das Zwiebel-Knoblauch-Salbei-Gemisch dazugeben. Den Frischkäse dazugeben und kräftig mit den Gewürzen würzen. Zu einer sämigen Masse pürieren.
  • Die Nudeln abgießen und mit der Kürbissauce vermengen. Nochmals abschmecken und dann servieren.

Nährwerte p.P.

Calories: 541kcalCarbohydrates: 72gProtein: 14gFat: 13gSaturated Fat: 5gFiber: 5g
Rezept von: Lisa Nentwich
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freue mich riesig über eine Bewertung! Hinterlasse dazu einfach einen Kommentar und klicke die Sternebewertung an - Lieben Dank!
Kürbis-Salbei-Sauce mit Pasta vermengt und in einer Schüssel serviert.

Viel Freude beim Ausprobieren

deine Lisa