Diese Rote Bete-Suppe mit Pastinaken, Apfelsaft und Frischkäse ist herrlich cremig und so lecker! Schnell gemacht und mit einfachen Zutaten – ein tolles, gesundes Hauptgericht.

Rote Bete-Suppe mit Pastinaken in einer weißen Schüssel serviert und mit Frühlingszwiebeln bestreut, daneben liegt eine ganze rote Bete Knolle und ein Holzlöffel.

Rote Bete-Liebe

Hach – ich liebe frische Rote Bete! Diese tolle Farbe – das beste Beispiel, welche wunderbaren Lebensmittel uns die Natur liefert! Neben Ofengemüse gibt es Rote Bete bei uns oft als Suppe – herrlich lecker mit intensiver Farbe!

Rote Bete stecken voller sekundärer Pflanzenstoffe, z.B. Betanin, welcher auch für die rote Farbe verantwortlich ist und anti-oxidativ wirken kann. Zudem enthalten rote Bete Ballaststoffe und einiges an Eisen. Das enthaltene Nitrat kann sich positiv auf den Blutdruck auswirken.

Für dieses Rezept habe ich die Roten Bete mit Pastinake kombiniert. Durch den Frischkäse wird die Suppe super cremig. Die leichte Süße aus den Pastinaken, sowie der Apfelsaft balancieren die Säure der roten Bete schön aus. Heraus kommt eine intensive Rote Bete Suppe mit genialem Geschmack.

Doch nicht ganz das, wonach du gesucht hast? Wie wäre es alternativ mit diesem Rote Bete Salat mit Feta und Walnüssen? Oder diesem Rote-Bete-Feta-Dip? Jeweils super schnell gemacht mit vorgekochter Roter Bete. Hier geht’s jetzt aber weiter mit dieser leckeren Suppe aus frischen Rote Bete Knollen.

Zutaten

Für die Rote Bete-Suppe brauchst du nur wenige, einfache Zutaten:

  • Rote Bete: Logischerweise brauchst du Rote Bete :) Sie enthalten viele gesunde Nährstoffe (s.o.) und sorgen für diese geniale Farbe!
  • Pastinaken: Schmecken leicht süßlich und nussig und harmonieren deswegen super mit der leichten Säure der roten Bete.
  • Frischkäse: Macht die Suppe wunderbar cremig, ohne zu sehr „aufzutragen“.
  • Apfelsaft: Balanciert mit dem süßen Geschmack nochmal schön die Säure der roten Beete aus.

Dazu noch ein paar Grundzutaten wie Gemüsebrühe, Öl, Zwiebel und Gewürze. Das war’s im Prinzip schon! Das Rezept kommt echt mit wenigen und einfachen Zutaten aus, die du überall bekommst.

Rote Bete Suppe in einer Schüssel mit Frühlingszwiebeln bestreut, im Hintergrund liegt eine Pastinake auf einem Tuch.

Du kannst du Rote Bete-Suppe natürlich noch nach Belieben anpassen und variieren. Hast du zum Beispiel noch Kartoffeln übrig? Rein damit :) Statt dem Frischkäse kannst du auch körnigen Frischkäse verwenden. Und für eine vegane Variante kannst du zum Beispiel etwas Sojacuisine oder Hafercuisine verwenden (ggf. dann etwas weniger Gemüsebrühe) oder du lässt den Frischkäse einfach komplett weg.

Zubereitung

Die Rote Bete Suppe ist auch super einfach zuzubereiten:

  • Für die rote Bete am besten Handschuhe tragen und Utensilien zeitnah abwaschen – die rote Farbe ist ziemlich hartnäckig :) Die Rote Bete Knollen schälen und in Stücke schneiden. Die Pastinaken ebenfalls schälen und klein schneiden. Ebenso die Zwiebel in Stücke schneiden. Die Stücke müssen jeweils nicht schön geschnitten sein, da sie am Ende sowieso püriert werden. Je kleiner du sie schneidest, umso schneller sind sie aber gar gekocht.
  • In einem ausreichend großen Topf das Olivenöl erhitzen. Zunächst die Zwiebeln leicht anschwitzen und dann das restliche Gemüse dazugeben und kurz anbraten lassen. Dabei regelmäßig umrühren, damit nichts anbrennt.
  • Die Gemüsebrühe in den Topf gießen, den Deckel darauf geben und alles zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze ca. 15-20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab zu einer cremigen Suppe pürieren.
  • Frischkäse, Apfelsaft und Zitronensaft dazugeben und gut einrühren bzw. den Käse schön schmelzen lassen und verteilen. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Rote Bete Suppe mit Pastinaken, Frischkäse und Apfelsaft - in einer Schüssel serviert und mit Frühlingszwiebeln garniert.

Das ist tatsächlich alles! Pürierte Suppen dauern ja immer ein bisschen. Hier geht’s aber vergleichsweise schnell – in nur 35 Minuten sollte dieses leckere Hauptgericht fertig sein. Dazu kannst du Baguette o.ä. servieren.

Das genaue Rezept mit allen Mengenangaben findest du etwas weiter unten auf der Seite.

Schnelle Suppen in max. 30 Minuten findest du übrigens auch in meinem E-Book „Schnell & Gesund“.

Weitere gesunde Suppen

Lust auf noch mehr gesunde Suppen-Rezepte? Dann sieh dir mal diese leckeren Inspirationen an:

Rote Bete-Suppe mit Pastinaken in einer weißen Schüssel serviert und mit Frühlingszwiebeln bestreut, daneben liegt eine ganze rote Bete Knolle und ein Holzlöffel.

Rote Bete-Suppe mit Pastinaken

Einfaches Rezept für eine gesunde und cremige Rote Bete-Suppe mit Pastinaken, Frischkäse und Apfelsaft
4.5 von 2 Bewertungen
Drucken Pinnen Bewerten
Gericht: Hauptgericht
Ernährungsweise: glutenfrei, vegetarisch
Arbeitszeit: 35 Minuten
Portionen: 3

Equipment

Zutaten

  • 600 g Rote Bete
  • 300 g Pastinaken
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 900 ml Gemüsebrühe*
  • 70 g Frischkäse
  • 25 ml Apfelsaft
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Rote Bete und Pastinaken schälen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  • Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin anschwitzen.
  • Die Gemüsebrühe aufgießen, alles zum Kochen bringen und 15-20 Minuten köcheln lassen.
  • Die Suppe pürieren.
  • Mit Frischkäse, Apfelsaft und Zitronensaft verfeinern, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Notizen

Dazu passt z.B. ein frisches Baguette.

Nährwerte p.P.

Calories: 300kcalCarbohydrates: 29gProtein: 6.8gFat: 16.3gSaturated Fat: 5.7gFiber: 8.4g
Rezept von: Lisa Nentwich
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freue mich riesig über eine Bewertung! Hinterlasse dazu einfach einen Kommentar und klicke die Sternebewertung an - Lieben Dank!