Endlich ist sie wieder da, die Rhabarber-Zeit! Ich liebe das saure Gemüse (ja, Rhabarber ist tatsächlich kein Obst) und bereite es gerne in allen möglichen Varianten zu – egal ob im Kuchen, im Dessert oder als Kompott. Die Herausforderung besteht ja immer darin, die Säure des Rhabarbers durch ausreichend Süße auszugleichen. Klassischerweise gelingt dies natürlich mit Zucker. Doch wenn man auf diesen verzichten möchte, wird es schon schwieriger. Abhilfe schafft da natürliche Süße aus Früchten. Deswegen habe ich den Rhabarber mit Äpfeln kombiniert – herausgekommen ist dieser leckere Rhabarber-Apfel-Crumble mit Haferflocken.

Für die notwendige Süße habe ich nur ein klein wenig Ahornsirup und Kokosblütenzucker* verwendet – von der Menge her aber weitaus weniger als in vergleichbaren Rezepten. Der Apfel liefert schließlich genügend natürliche Süße. Hinzu kommen viele wertvolle Ballaststoffe aus Haferflocken und Nüssen und gesunde Fette aus dem Nussmus*. Das Rezept ist somit industriezuckerfrei, vegan, gesund und natürlich super lecker.

Der gesunde Rhabarber-Apfel-Crumble ist super schnell und einfach zubereitet. Er schmeckt sowohl warm, als auch kalt. Und er passt sowohl als gesündere Alternative zu Kuchen, als leckeres Dessert oder sogar als Frühstück. Du kannst ihn auch nach Lust und Laune zum Beispiel mit etwas Joghurt oder Quark servieren (normale oder vegane Variante).

Rhabarber-Apfel-Crumble gesund

Rezept: Gesunder Rhabarber-Apfel-Crumble

Rhabarber-Apfel-Crumble gesund

Rhabarber-Apfel-Crumble

Einfaches Rezept für einen gesunden Rhabarber-Apfel-Crumble mit Haferflocken
Gericht Kuchen und Süßes
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 25 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

Anleitungen

  • Den Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Rhabarber und Apfel putzen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Ahornsirup in eine Schüssel geben, vermengen und beiseite stellen.
  • In der Zwischenzeit aus den übrigen Zutaten die Crumble-Schicht zubereiten: Das Kokosöl schmelzen und mit den restlichen Zutaten vermengen.
  • Das Rhabarber-Apfel-Gemisch in eine kleine Auflaufform geben und die Haferflocken-Mischung darüber geben.
  • Ca. 20-25 Minuten backen.
Drucken

Wenn du den gesunden Rhabarber-Apfel-Crumble ausprobiert hast, würde ich mich wirklich sehr über eine Bewertung hier auf der Seite freuen. Gerne kannst du auch ein Foto auf Instagram unter dem Hashtag #dinkelundbeeren posten.

Rhabarber-Apfel-Crumble gesund vegan