4.4 von 8 Bewertungen
Zum Rezept springen

Diese super leckeren Energy Balls mit Mandeln, Haferflocken, Datteln, Mandelmus und Zimt sind schnell und einfach gemacht. Sie schmecken so wahnsinnig lecker und sind perfekt als gesunder Snack. Tolles Rezept für das ganze Jahr inklusive weihnachtlicher Variante.

Energy Balls aus Haferflocken und Mandeln auf einem schwarzen Teller gestapelt, der auf einem blauen Untergrund steht. Drumherum sind Mandeln und Zimtstangen dekoriert.

Gesunde Energy Balls mit Haferflocken

Energy Balls (Bliss Balls / Energiebällchen) sind doch einfach der perfekte gesunde Snack, oder? Einfach zuzubereiten, super variabel und die Zutaten lassen sich ganz einfach gesund gestalten.

Dieses einfache und doch so leckere Rezept wird aus Haferflocken, Datteln, Mandeln, Mandelmus und Zimt hergestellt. Alles zu einer Masse pürieren, zu leckeren Kugeln formen – fertig!

Optional kannst du das Rezept noch mit Kardamom verfeinern – so entstehen leckere weihnachtliche Energy Balls. Nur mit Zimt schmecken sie aber prima das ganze Jahr über!

Die Mandel-Energy-Balls sind vegan, gesund, ballaststoffreich und super lecker.

Doch nicht ganz das, wonach du gesucht hast? Lieber ein Rezept für Energiebällchen ohne Datteln? Wie wäre es da alternativ mit diesen Aprikosen-Kokos-Energy Balls?

Zutaten

Für die leckeren Energiekugeln brauchst du nur wenige, einfache Zutaten:

  • Haferflocken: Bilden die Basis für die Energy Balls. Sie stecken voller wertvoller Ballaststoffe, machen lange satt und verleihen den Kugeln eine schöne Konsistenz und den nötigen Halt.
  • Mandeln: Als Nüsse sind hier ganze Mandeln enthalten, die dann noch zerkleinert werden. Wenn aber noch kleine Stücke enthalten sind, sorgt das für einen tollen Biss. Mandeln enthalten außerdem jede Menge Vitamine, Ballaststoffe, gesunde Fette und pflanzliches Eiweiß.
Energy Balls aus Haferflocken, Datteln und Mandeln pyramidenförmig auf einem schwarzen Teller gestapelt.
  • Datteln: Sie sorgen für die nötige Süße und Stabilität. Getrocknete Datteln enthalten viele Ballaststoffe, sodass der enthaltene Zucker viel langsamer ins Blut aufgenommen wird. Generell sind die Energiekugeln aber wahre Ballaststoffwunder – ein rundum gesunder Snack also.
  • Mandelmus: Neben ganzen Nüssen ist hier auch braunes Mandelmus* enthalten. Das macht die Kugel schön cremig und sorgt ebenfalls für etwas Stabilität und Halt. Theoretisch könntest du auch weißes Mandelmus verwenden. Geschmacklich passt hier braunes Mus aber wahrscheinlich etwas besser.
  • Zimt: Schließlich werden die Dattelbällchen noch mit Zimt verfeinert. Wenn du auch so ein Zimtfan bist, wie ich, kannst du ihn ruhig großzügig dosieren :) Tipp: Achte darauf, möglichst Ceylon-Zimt* statt dem üblichen Cassia-Zimt zu verwenden, da dieser weniger Cumarin enthält.

Weihnachtliche Variante: Füge noch etwas Kardamom hinzu, um einen herrlich gesunden und weihnachtlichen Snack zu erhalten.

Zubereitung

Die Zubereitung ist ebenfalls super einfach:

  • Mandeln und Datteln über Nacht oder zumindest einige Stunden in Wasser einweichen. Dazu einfach in eine Schüssel geben, großzügig mit Wasser übergießen und die Schüssel ggf. mit einem Teller abdecken. Am nächsten Tag das Wasser abgießen und etwas abtropfen lassen. (Wenn du einen Hochleistungsmixer besitzt, kannst du das Einweichen auch komplett weglassen. Dann brauchst du am Schluss ggf. ein klein wenig mehr Wasser. Ansonsten weichen wir die Mandeln und Datteln ein, damit du die Energy Balls auch ohne Hochleistungsmixer ganz einfach selber machen kannst.)
  • Dann die Mandeln und Datteln in eine Küchenmaschine o.ä. geben und zerkleinern. Es dürfen aber ruhig noch ein paar kleine Stücke für einen tollen Biss enthalten sein. (Es muss kein teures Gerät sein – nur ein Pürierstab wird aber wahrscheinlich schwierig…)
  • Haferflocken, Mandelmus, Zimt, (für die weihnachtliche Variante Kardamom) und Wasser dazugeben und alles gut vermengen (muss nicht nochmal püriert werden – einfach mit einem Löffel verrühren).
  • Die Masse zu ca. 24 Energy Balls formen – das geht am besten mit nassen Händen. Du kannst die Energiebällchen direkt genießen oder erst noch ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen – dann schmecken sie nochmal viel besser!
Mandel Energy Balls gestapelt auf einem schwarzen Teller auf blauem Untergrund. Eine Hand ist zu sehen, die sich gerade ein Energiebällchen wegnimmt.

Noch mehr gesunde Snack-Rezepte

Lust auf weitere einfache und gesunde Snacks? Wie wäre es da mit diesen leckeren Ideen?:

Mandeln Energy Balls Rezept gesund vegan glutenfrei Weihnachten

Mandel Energy Balls mit Zimt

Einfaches Rezept für gesunde Energy Balls mit Haferflocken, Mandeln, Datteln, Mandelmus, Zimt und optional Kardamom.
4.4 von 8 Bewertungen
Drucken Pinnen Bewerten
Gericht: Kuchen und Süßes, Snack
Ernährungsweise: glutenfrei, vegan, vegetarisch
Gesamtzeit: 20 Minuten
Portionen: 24 Energy Balls

Zutaten

  • 130 g Mandeln
  • 80 g Datteln
  • 150 g Haferflocken
  • 30 g Mandelmus (braun)*
  • 1 TL Zimt* geh.
  • 50 ml Wasser

Zubereitung

  • Mandeln und Datteln über Nacht in Wasser einweichen. Dann abgießen und etwas abtropfen lassen.
  • Mandeln und Datteln in einer Küchenmaschine zerkleinern (es dürfen ruhig noch ein paar Stücke übrig sein - das gibt einen tollen Biss).
  • Zusammen mit den restlichen Zutaten vermengen.
  • Zu ca. 24 Energy Balls formen (ggf. geht's mit nassen Händen etwas leichter).
  • Du kannst die Energy Balls sofort verzehren. Sie schmecken aber viieel besser, wenn sie erst noch einmal ein paar Stunden im Kühlschrank "durchziehen" :)

Notizen

Als weihnachtliche Variante kannst du optional noch etwas Kardamom hinzufügen.

Nährwerte p.P.

Calories: 74kcalCarbohydrates: 6.1gProtein: 2.4gFat: 4.1gSaturated Fat: 0.4gFiber: 1.9g
Rezept von: Lisa Nentwich
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freue mich riesig über eine Bewertung! Hinterlasse dazu einfach einen Kommentar und klicke die Sternebewertung an - Lieben Dank!

Viel Freude beim Ausprobieren

deine Lisa