Schoko-Haselnuss-Cookies

Schokolade ist mein großes Laster. Von Kuchen und Gebäck ganz zu schweigen… besonders gerne mag ich Cookies – je schokoladiger umso besser (am liebsten Triple Chocolate :)) Leider bestehen solche Kekse normalerweise aus Unmengen von Zucker. Also absolut nicht Clean Eating geeignet. Deswegen habe ich einfach meine eigene Variante kreiert und herausgekommen sind diese leckeren Schoko-Haselnuss-Cookies.

Die gesunden Cookies bestehen hauptsächlich aus Haferflocken. Für den besonderen Geschmack habe ich Haselnüsse und Haselnussmus* hinzugegeben. (Das Haselnussmus* ist zwar nicht ganz billig, aber es lohnt sich definitiv. Ihr könnt es zum Beispiel auch ins Müsli, Porridge oder als Brotaufstrich verwenden. Auch ein gesunder Nuss-Nougat-Aufstrich lässt sich damit ohne teure Küchenmaschine herstellen). Die Süße kommt lediglich durch den Agavensirup* zustande, reicht aber völlig aus! Die Kekse schmecken wunderbar schokoladig und haben eine tolle Konsistenz: Sie werden saftig weich, also richtig “chewy”. So mag ich es am liebsten. Und jetzt viel Freude beim Nachbacken 🙂

 

Rezept Schoko-Haselnuss-Cookies:

Schoko-Haselnuss-Cookies
Zutaten
  • 100 g Haferflocken
  • 40 g Haselnussmus
  • 40 g gemahlene Haselnüsse
  • 20 g Kakao
  • 60 g Agavensirup
  • 40 g Kokosöl
  • Zimt
  • Vanille
Anleitung
  1. Das Kokosöl schmelzen und alle Zutaten miteinander mischen.

  2. Mit einem Löffel gleichmäßige Häufchen Teig auf ein Blech setzen und vorsichtig platt drücken.

  3. Im vorgeheizten Backofen bei 170° (Ober-/Unterhitze) nur 9-10 Minuten backen.

Anmerkungen

Die Schoko-Haselnuss-Cookies werden sehr schnell zu hart. Deswegen nach 8 Minuten immer wieder vorsichtig prüfen. Die Kekse dürfen ruhig noch weich aus dem Ofen. Dann werden sie wunderbar "chewy".

 

Schoko-Haselnuss-Cookies



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.