2 Jahre Dinkel & Beeren! Mein Baby feiert Blog-Geburtstag 🙂 Ich muss gestehen: Ich habe oft bei anderen von „Blog-Geburtstagen“ gelesen und fand das immer etwas übertrieben – es ist ja schließlich nur ein Blog. Tja, und kaum ist es bei mir selbst so weit, denke ich ein wenig anders darüber 😉 Denn mein Blog ist mein absolutes Herzensprojekt. Unzählige Stunden arbeite ich jede Woche an Dinkel & Beeren. Und mittlerweile ist aus dem Hobby-Bloggen tatsächlich ein kleines Nebengewerbe geworden. Ich bin mit viel Herzblut bei der Sache und freue mich jeden Tag auf den Austausch mit meinen Lesern.

In diesem kurzen Blogartikel gibt es einen kleinen Rückblick auf die Entwicklung der letzten zwei Jahre und es gibt auch noch etwas Tolles zu gewinnen!

2 Jahre Dinkel & Beeren

Oft werde ich gefragt, wie ich zum Bloggen gekommen bin. Angefangen hat alles mit einem Auslandsjahr in der zehnten Klasse. Hier hatte ich einen Blog erstellt, um Freunde und Familie über meine Erfahrungen auf dem Laufenden zu halten. Auch während meines Auslandssemesters im Studium habe ich regelmäßig Rundbriefe für einen Verteiler verfasst. Das Schreiben und Konzipieren hat mir immer viel Spaß gemacht, sodass ich irgendwann zum Bloggen kam. Tatsächlich wollte ich ursprünglich einmal mit einem Backblog anfangen – also das genaue Gegenteil von gesunder Ernährung 😀 Irgendwie kam es inspiriert durch andere Blogs aber dann doch zu einem „Healthy Living“ Blog.

Unter dem Namen „Happy Healthy Fit“ startete damals also mein erster Blog. Im Nachhinein betrachtet völlig laienhaft, mit schlechten Handyfotos und Standard-Design. Irgendwann benannte ich mich in „Clean Eating Balance“ um (Clean Eating war damals DAS Thema 😉 ) und zog das Ganze etwas professioneller auf. Naja, im Nachhinein betrachtet auch nicht wirklich. Doch dann wurde mein Job immer stressiger, sodass kaum mehr Zeit für den Blog blieb. Ich wurde frustriert und bloggte kaum noch.

Wie du bestimmt weißt, habe ich ja dann meinen Job gekündigt, um Ernährungswissenschaften zu studieren. Und da kam recht schnell der Wunsch auf, dann endlich wieder mit dem Bloggen zu beginnen.

Wochenlang habe ich gegoogelt, mich über sämtliche Dinge rund ums Bloggen informiert und mich nach und nach durch den Wust an Informationen und all die To Dos durchgearbeitet. Am 01.11.2017 war es dann so weit: Mein neuer Blog ging unter dem Namen „Dinkel & Beeren“ live.

Ursprünglich hatte ich mir tatsächlich zum Ziel gesetzt, dass der Blog nach einem Jahr zumindest die laufenden Kosten decken sollte (Hosting etc.). Ich wollte nie reich damit werden, aber eben zumindest die Ausgaben decken.

So viel sei schon verraten: Nach einem Jahr hatte ich dieses Ziel nicht erreicht. Aber mir machte das Bloggen so viel Spaß, dass ich nie ans Aufhören gedacht hätte.

In den letzten 2 Jahren habe ich sehr viel dazu gelernt und mich stets weiterentwickelt. Zu einem Food Blog gehört einfach so viel mehr, als nur schnell ein Foto machen. Da müssen Rezepte entwickelt und getestet werden, ich habe mich intensiv mit dem Thema Food Fotografie auseinander gesetzt, immer neue Props und Fotountergründe gekauft, mich mit Online Marketing, Reichweite, SEO auseinander gesetzt, ein neues Homepage-Design, Instagram und Facebook müssen bespielt werden, Pinterest Grafiken erstellt werden, ich muss mich selbst gut organisieren und die Zeit einteilen, Redaktionsplan, neue Tools und Helfer, Netzwerken, etc…. Die Liste ist unendlich lang und jetzt da ich diese Zeilen schreibe, wird mir erst richtig bewusst, wie viel ich mir da in den letzten Jahren angeeignet habe.

Mittlerweile arbeite ich bestimmt 15h pro Woche am Blog (mehr als in meinem Hiwi-Job). Aber ich sehe den Blog eigentlich gar nicht so sehr als Arbeit. Dinkel & Beeren ist mein Herzensprojekt. Mein digitales Wohnzimmer. Meine Selbstverwirklichung. Hier kann ich alles selbst bestimmen, mir die Zeit einteilen, bin keinen Vorgaben unterworfen und bin mein eigener Chef. Mir macht es unheimlich viel Spaß und ich habe tatsächlich große Pläne für die nächsten Jahre 🙂

Was mir unheimlich viel Freude bereitet und mich antreibt, ist der Austausch mit euch! Ein netter Kommentar unter einem Foto, eine dankbare Nachricht, ein Foto eines nachgekochten Rezeptes oder eine Bewertung hier auf dem Blog. Das alles macht mich wirklich sehr glücklich und ich freue mich über jede einzelne Rückmeldung! Deswegen möchte ich mich gerne mit einem großen Gewinnspiel bedanken – mehr erfährst du weiter unten im Post.

Nun gibt es aber erst noch einmal einen kleinen Rückblick auf die Highlights der letzten beiden Jahre:

Dinkel-Grießbrei Vanille gesund zuckerfrei Frühstück Dessert

Dinkel-Grießbrei mit Vanille – eines der ersten und auch meistgeklickten Rezepte

Lebkuchen Porridge gesundes Frühstück Weihnachten

Lebkuchen-Porridge – das meistgeklickte Weihnachtsrezept, mit dem ich sogar bei der deutschen Porridgemeisterschaft angetreten bin

Zuckerfrei Challenge 2019 Zuckerfrei ins neue Jahr

Im Januar 2019 habe ich zum ersten Mal eine gemeinsame Zuckerfrei Challenge gestartet – am Ende waren knapp 300 Leser dabei!

Zuckerfreie Lebensmittel Die Liste

Das Thema Zucker und Zuckerfrei Leben ist eines meiner Steckenpferde. Und so ist auch eine umfangreiche Liste mit über 150 zuckerfreien Lebensmittel entstanden.

Dinkel-Hefezopf zuckerfrei

Dinkel-Hefezopf – das beliebteste Osterrezept auf dem Blog

Vor ein paar Wochen ist mein kostenloser Mini E-Mail Kurs „Zucker reduzieren“ gestartet. (Du kannst dich übrigens jederzeit hier anmelden)

Verdauung

Auch zahlreiche Ernährungswissen-Artikel sind in den letzten 2 Jahren online gegangen, so z.B. auch dieser über das Thema „Verdauung“.

Bananen-Walnuss-Muffins gesund

Das Herzstück meines Blogs bilden aber vor allem zahlreiche gesunde Rezepte, z.B. diese Bananen-Walnuss-Muffins. Knapp 50 Rezepte haben sich in den letzten 2 Jahren hier angesammelt! Mittlerweile gibt es sogar eine Rezept-Suche, bei der du meine Rezepte nach verschiedenen Kriterien durchsuchen und filtern kannst.

Das war ein ganz kurzer Rückblick in Bildern – nun will ich den Rahmen dieses Blogposts aber nicht weiter sprengen 🙂 Gerne kannst du dich in Ruhe durch all die Kategorien meines Blogs klicken.

Jetzt bist du bestimmt schon sehr gespannt auf das Gewinnspiel 🙂

Gewinnspiel

Wie versprochen gibt es als Dankeschön noch etwas zu gewinnen!

Und zwar einen selbst befüllten Adventskalender! Bald ist ja schon Dezember und da habe ich mir überlegt, einen vielleicht etwas ungewöhnlichen, aber dafür sehr persönlichen Gewinn zusammenzustellen.

Der Adventskalender enthält 20 gesunde Lebensmittel, die alle in Bioqualität und vegan sind. Außerdem noch 4 Non-Food Artikel, die aber etwas mit Essen zu tun haben. Der Warenwert (inkl. Säckchen) beträgt ca. 60€! Die Produkte sind alle selbst gekauft (nicht gesponsert) und liebevoll zusammengestellt – so als würde ich einen Adventskalender für meine beste Freundin vorbereiten.

Um in den Lostopf zu hüpfen, hinterlasse einfach einen Kommentar und erzähle mir, warum du Dinkel & Beeren gerne folgst.

(Nicht wundern, wenn dein Kommentar nicht gleich erscheint. Aus Spam-Schutz-Gründen müssen die Kommentare erst freigegeben werden.)

Das Gewinnspiel findet zusätzlich auch auf Instagram und Facebook statt. Dort kannst du unabhängig von hier auch teilnehmen und somit max. 3 Lose (bzw. 4 Lose, wenn du das Gewinnspiel zusätzlich in den Instagram-Stories teilst) erhalten.

Teilnahmebedinungen:

Das Gewinnspiel endet am 05.11.2019 24:00 Uhr. Der Gewinner/die Gewinner wird dann unter allen Kommentaren unter diesem Post, dem Facebook-Post, dem Instagram-Post und den Insta-Stories ausgelost (max. ein Kommentar pro Sozialem Netzwerk pro Person) und per E-Mail oder Direkt-Nachricht benachrichtigt. Verlost wird ein selbst befüllter Adventskalender mit 20 veganen Lebensmitteln in Bioqualität, sowie 4 Non-Food-Artikeln. Der Gewinner/die Gewinnerin hat 2 Tage Zeit mir seine/ihre Adresse zu übermitteln. Der Versand erfolgt rechtzeitig bis Anfang Dezember. Die Adressen werden nur für Zwecke des Gewinnspiels verwendet und danach wieder gelöscht.

Der Gewinn darf nicht getauscht oder übertragen werden. Barauszahlung des Gewinns nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder Schweiz.