Zitronensäure (E330)

Im Bereich Ernährungswissen stelle ich euch auf dem Blog verschiedene Lebensmittel-Zusatzstoffe vor. Wie werden sie hergestellt und wofür verwendet? Wie gefährlich sind sie wirklich? Oder können sie unbedenklich konsumiert werden? Eine Übersicht über alle Beiträge findet ihr hier. In diesem Artikel geht es um Zitronensäure.

 

Was ist Zitronensäure?

Zitronensäure ist ein Naturstoff, der in Zitrusfrüchten wie Zitronen und Orangen, aber ebenso in anderen Früchten wie Beeren und Kiwis vorkommt. Auch im Körper wird er als Zwischenprodukt des Energiestoffwechsels (Zitronensäurezyklus) gebildet.

Heutzutage wird die Säure industriell mit Hilfe des Schimmelpilzes „Aspergillus niger“ hergestellt, da dies billiger als die aufwendige Extraktion aus Früchten ist. Problematisch hierbei: Es kann sich um gentechnisch veränderte Pilzstämme handeln, die auf höheren „Ertrag“ hin optimiert wurden

Zusatzstoff Zitronensäure Citronensäure E330

 

Verwendung

Zitronensäure wird als Geschmacks- und Konservierungsstoff, sowie als Säuerungsmittel in zahlreichen Lebensmitteln eingesetzt. Hierzu zählen Erfrischungsgetränke wie Limonaden und Eistees, Marmeladen, Fruchtgummis, Fertiggerichte und Konserven. Sogar in Babynahrung und Babytees wird er eingesetzt. E 330 soll für einen frischen fruchtigen Geschmack sorgen und macht die Produkte länger haltbar. Es gibt keine Mengenbeschränkung für den Einsatz des Zusatzstoffes.

Neben Lebensmitteln wird Zitronensäure auch häufig in Entkalkern und Reinigungsprodukten eingesetzt.

Tipp für eine nachhaltige Lebensweise: Um Verpackung und Putzmittel mit unnötigen Inhaltsstoffen zu sparen, kann Zitronensäure auch als Pulver gekauft werden und ist vielseitig im Haushalt einsetzbar. Bei Smarticular findet ihr viele Anwendungsbeispiele.

Zitronensäure Zusatzstoff Citronensäure E330

 

Ernährungsphysiologische Bewertung

Auch wenn Zitronensäure zunächst sehr natürlich klingt und im Allgemeinen als unbedenklich gilt, so ist Vorsicht geboten.

Es gibt uneinheitliche Meinungen zur Schädlichkeit im Körper, aber unumstritten ist die Gefahr für die Zähne! Die Säure löst den Zahnschmelz auf und kann somit zu schweren Zahnschäden führen. Vor allem in Kombination mit Zucker ist es gefährlich.

Zitronensäure kann meiner Meinung nach in kleinen Mengen und als Ausnahme bedenkenlos verzehrt werden. In größeren Mengen würde ich es aber nach Möglichkeit meiden. Vor allem bei Babynahrung würde ich wirklich aufpassen.

 

 

Zitronensäure Zusatzstoff Citronensäure E330

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.