Bananen-Kokos-Kuchen mit Buttermilch

Banana-Bread ist mittlerweile in aller Munde. Auch ich mag das saftige Brot, was doch eher einem Kuchen ähnelt, sehr gerne. Im Internet gibt es zahlreiche Rezepte, oft klassische Kuchenrezepte mit viel Zucker. Aber auf vielen Fitness- und Ernährungskanälen in den sozialen Medien habe ich auch schon einige gesunde Varianten entdeckt. Da die Bananen dem Teig eine tolle natürliche Süße verleihen, ist der Zucker meiner Meinung nach sowieso überflüssig. Ich habe also überlegt, wie ich so einem Bananen-Kuchen noch mehr Saftigkeit verleihen könnte. Und da ist mir die Buttermilch eingefallen.

Gesagt, getan. Sofort habe ich mich ans Ausprobieren gemacht und habe außerdem noch Kokos für den besonderen Geschmack hinzugefügt. Herausgekommen ist dieses Rezept für einen herrlich saftigen Bananen-Kokos-Kuchen mit Buttermilch. Der Kuchen schmeckt fruchtig süß mit erfrischender Kokos-Note.

Bananen-Kokos-Kuchen mit Buttermilch
Drucken
Bananen-Kokos-Kuchen mit Buttermilch
Zutaten
  • 30 g Kokosöl
  • 40 g Kokosblützenzucker
  • 2 Eier
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 2 sehr reife Bananen ca. 170g Nettogewicht
  • 120 g Dinkelmehl 630
  • 2 gehäufte TL Backpulver
  • 50 g Kokosraspel
  • 100 ml Buttermilch
Anleitung
  1. Das Kokosöl vorsichtig schmelzen und zusammen mit dem Kokosblützenzucker, den Eiern und dem Agavendicksaft kurz auf höchster Stufe verrühren.

  2. Die Bananen mit einer Gabel gut zerdrücken und zu der Masse geben. Noch einmal gut verquirlen.
  3. Die restlichen Zutaten hinzugeben und alles verrühren.
  4. In eine gefettete kleine Kastenform füllen und bei 170° Umluft ca. 30 Minuten backen.

  5. Je nach Ofen kann die Backzeit variieren, also lieber ein paar Mal mehr nachsehen



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.